Weisenstein

0

Viele Menschen engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für soziale Projekte: allein, mit Freunden, in Vereinen, Schulen oder Kirchengemeinden.Sie haben Ideen, wie soziale und gesellschaftliche Probleme angegangen werden können.

Pioniere stoßen häufig auf ganz praktische Probleme bei deren Umsetzung. Mit der richtigen Unterstützung können sie noch mehr bewegen. Deshalb bietet startsocial „Hilfe für Helfer“. Im Mittelpunkt steht nicht die einmalige finanzielle Förderung einzelner Projekte, sondern der systematische Wissenstransfer aus der Wirtschaft und sozialen Organisationen in die soziale Projektarbeit hinein.

startsocial liegt der Gedanke zu Grunde, dass auch kleinere soziale Projekte in gewisser Hinsicht „Unternehmungen“ sind und deshalb von Erfahrungen aus Wirtschafts- und Sozialunternehmen profitieren können. Genau das soll in der Jury- und Beratungsphase geschehen: Juroren mit zumeist wirtschaftlichem oder sozialem Hintergrund geben hilfreiches Feedback auf Basis des Projektkonzepts. Coaches aus Unternehmen und sozialen Institutionen unterstützen die sozialen Projekte durch professionelle Beratung und Hilfestellung bei deren Umsetzung. Auf den startsocial-Veranstaltungen können Fachvorträge und Workshops zu relevanten Themen sozialer Projektarbeit besucht und Netzwerke mit anderen Projekten sowie mit Unternehmen und sozialen Organisationen geknüpft werden. Dabei ist der Erfahrungsaustausch jedoch keine Einbahnstraße, sondern ein wechselseitiger Austausch in beide Richtungen: Sowohl das soziale Projekt als auch die „Helfer“ lernen aus der Zusammenarbeit

Der Coachee von Managing Partner Sven Schlebes: Schülerpaten Deutschland

Seit vier Jahren betreut unser Managing Partner Sven Schlebes als Coach Projekte, die es in die Auswahl der 100 Besten geschafft haben. Zusammen mit einem Tandem-Choaching-Partner wird so einem Projekt vier Monate lang bei der Weiterentwicklung geholfen. Coachee in diesem Wettbewerbsjahrgang war das Projekt „Schülerpaten Deutschland“.

Schülerpaten steht unter dem Motto „Integration – ein beidseitiger Prozess, eine gemeinsame Verantwortung“ für die Eröffnung besserer Bildungschancen für Kinder nichtdeutscher Herkunft, die Förderung des Austauschs zwischen verschiedenen Kulturen und des bürgerschaftlichen Engagements in der Bevölkerung.

Viele Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund benötigen Nachhilfe in der Schule, ihre Familien können sich kostenpflichtige Angebote aber nicht leisten. Gleichzeitig ist vor allem unter den Studierenden deutschlandweit ein enormes Potential ehrenamtlichen Engagements vorhanden. An dieser Stelle setzt das gemeinnützige Projekt an:

  • Die Schülerpaten bringen ehrenamtliche Paten und Schüler mit Migrationshintergrund zusammen.
  • Sie eröffnen durch individuelle Nachhilfe in den Familien bessere Bildungschancen, fördern den Austausch zwischen den Kulturen fördern und gestalten die Integration lebendig..
  • Sie schaffen Qualifikationsangebote und Raum für gemeinsame Erlebnisse für unsere Paten und Schüler.

Ein aussergewöhnliches Projekt, dass nicht nur durch seine inhaltliche Reife,  sondern auch in der Wirksamkeit vor allem die Jury überzeugen konnte und als Bundessieger mit einem Sachpreis ausgezeichnet wurde.

 

INFO
Webseite:
www.startsocial.de & www.schuelerpaten-deutschland.de
Auftraggeber: Startsocial
Realisationszeitraum: 10/2013 – 06/2014
Realisationsteam: Annika Westlake, Sven Schlebes
Dienstleisutng: ehrenamtliches Coaching
Bilder: (c) Schuelerpaten DeutschlandStartsocial, Sven Schlebes

Kommentare ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *